Achtsamkeit - ist das Gegenteil von Zerstreutheit

Sich der liebevollen Umarmung des Partners ganz hinzugeben, kann ein wunderbarer Moment der Achtsamkeit sein. Es gibt unzählige Möglichkeiten, kleine Übungen zu machen, um die eigene Wahrnehmung zu schulen. Was wir dabei eigendlich tun, wenn wir solche Momente des Lebens bewusst erleben ohne einen Gedankencircus parallel laufen zu lassen (zumeist unbewusst) ist, sich in diesem Moment dem "HIER und JETZT" zu öffnen.
 
Achtsamkeit bedeutet kurz gesagt

Neugierig und offen wahrnehmen, was ist, ohne sofort eingreifen zu müssen. Achtsamkeit hat also nichts mit Religiösität zu tun, auch wenn das Konzept durch buddistische Mönche bekannter wurde. Sondern Achtsamkeit bedeutet vor allem: absolute Gegenwärtigkeit. Viele Forscher haben Achtsamkeit untersucht, und es sind besonders fünf Dimensionen, mit denen sie in Verbindung zu stehen scheint:

  1. Beobachten
  2. Nicht (sofort) reagieren
  3. In Worte fassen können
  4. Nicht werten
  5. Aufmerksam handeln

Wenn wir alle lebenslang immer weiter versuchen, achtsam mit uns selbst zu werden, bedeutet das sehr viel. Dass es uns "gut gelingt", wird immer wieder die Ausnahme bleiben. Und das gilt auch für unser achtsames Umgehen mit anderen.

Aber

Freundlich, sorgsam, respektvoll, liebevoll zu sein - das können wir das ganze Leben lang weiterentwickeln. Uns selbst kennenlernen, eigene Erfahrungen und die von anderen auswerten, Belastungen verarbeiten, anderen beistehen, solidarisch mit den Schwachen und aufmerksam mit den Starken sein, das alles können wir besser leisten, wenn wir uns immer wieder in ein inneres Gleichgewicht bringen. Ja, auch wer sich verteidigen, sich einsetzen und für oder gegen etwas kämpfen will, kann dies besser tun, wenn er oder sie sich immer wieder rach beruhigen, etwas Verletzliches in sich innerlich in Sicherheit bringen, Belastungen einmal beiseitestellen, Seelenmüll entsorgen, sich mental schützen und immer neu kreativ erfinden kann.

Was man damit stärkt, ist die eigene Resilienz, also die Widerstandsfähigkeit gegen Stress.

 

 

Quelle:
Michaela Huber: Der geborgene Ort

 

 

Letzte Änderung am%PM, %28. %623 %2018 %14:%Okt

ISG Logo 3 z 4c hrotbdh logoDLK Logo kurz 4cvfp logo

Kontakt Sprechen Sie mich an!

epimelia

Ressan Doutheil
Rödgener Str. 103
57234 Wilnsdorf
T +49 271 . 31 76 88 61
info@epimelia.de

Mit dem Absenden akzepieren Sie meine unten verlinkte Datenschutzerklärung

FacebookTwitterG+

Anfahrt Finden Sie zu mir.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen